A selection of 7 movies that convey a feeling of summer, good life, and – heat.

Eine Auswahl von 7 Filmen, die summer feeling und Dolce Vita vermitteln.

  1. „The Beach“ – Danny Boyle (2000)

Unverständlicherweise beim Erscheinen von der Kritik verrissen, verbindet „The Beach“ eine hintergründige Reflexion zum Thema „Eskapismus“ mit wunderschönen (Strand-)Aufnahmen aus Thailand

leonardo-dicaprio-the-beach

2. „Kiss the Cook“ – John Favreau (2014)

Favreau, der „Iron Man“-Regisseur, besann sich auf seine Independent-Wurzeln und schuf einen leicht bekömmlichen Sommerhit, bei dem einem das Wasser im Munde zusammenläuft: Food-Porn meets Summer feeling

Poster-2

3. „Der talentierte Mr. Ripley“ (1999) – Anthony Minghella:

In der ersten Stunde ein wundervolles Portrait Süditaliens, der Strände, Kultur und dolce vita, wandelt sich „Mr. Ripley“ in der zweiten Hälfte in einen abgründigen Psycho-Thriller in Hitchcock-Manier. Sehenswert sind beide Hälften: Nach der ersten zumindest möchte man am liebsten die Koffer packen, und „ab in den Süden“….

der-talentierte-mr-ripley-3

4. „Chocolat“ – Lasse Hallström (2000):

Zwar keine klassische „Sommerkomödie“, vermittelt „Chocolat“ aber ausgezeichnet ein Gefühl von Lust, und lustvollem Genuss, anhand von Schokopralinen. Plus: eye-candy Johnny Depp

chocolat

5. „Sechs Tage, Sieben Nächte“ – Ivan Reitman (1998)

Eine leichte Rom-Com von Komödien-Spezialist Reitman, die durch Strandaufnahmen und ein amüsantes Zusammenspiel der Hauptdarsteller Harrison Ford und Anne Heche unterhält

thumbnail

6. „Ein gutes Jahr“ – Ridley Scott (2006)

Einer der wohl ungewöhnlichsten Filme von Scott – aber dafür einer seiner schönsten. Russel Crowe gibt dem Londoner Börsehai, der von seinem Onkel ein Anwesen in der Provence erbt – und sich in die französische Landschaft und Marion Cotillard verliebt

a-good-year-1

7. „Roma“ – Federico Fellini (1972)

Fellinis Klassiker vermittelt, als semi-dokumentarisches Bildermosaik, das Lebensgefühl „Dolce Vita“ der italienischen Hauptstadt

5286e