Die altehrwürdigen Breitenseer Lichtspiele beherbergen seit kurzem eine neue Filmreihe: Am 17.11. erfolgte die Premiere von „Kult Kino @BSL“, eine ab nun monatliche stattfindende Reihe, im Zuge derer interessante und bekannte Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur ihren Filmgeschmack präsentieren dürfen. Den Anfang machte der Musiker Voodoo Jürgens, der seinen Lieblingsfilm „Ko to tamo peva“ mitbrachte. Bei vollem Haus erläuterte er im Gespräch auch seine Auswahl, plauderte aus dem Nähkästchen, und gab zum Schluss sogar ein kurzes Ständchen auf der Gitarre zum Besten.

46492571_10156999881436654_1701271760382459904_n

Initiert wurde die Reihe von Christina Nitsch-Fitz, Nichte der derzeitigen und langjährigen Besitzerin des Kinos, und von Christian Klosz, nebenbei Chefredakteur und Gründer dieser Seite hier 😉

Neben der Neubelebung des alten Kinos geht es bei „Kult Kino“ auch darum, bekannte Persönlichkeiten und Promis aus anderer Perspektive kennen zu lernen, und das Publikum dazu animieren, ins Kino zu gehen, und zumindest für einen Abend im Monat auf Netflix & Co zu verzichten.

Die nächsten Termine stehen bereits fest: Am 15.12. ab 18:30 wird Ruth Beckermann zu Gast in den Breitenseer Lichtspielen sein, und einerseits ihren aktuellen Film „Waldheims Walzer“ zeigen, anderseits ihren Lieblingsfilm „Tabu“ von Miguel Gomes aus dem Jahr 2012. Am 19.1.2019 präsentiert das Trio Sebastian Brauneis – Clemens Setz – Nicholas Ofczarek seinen Film „Zauberer“ und im Anschluss den Wunschfilm „Peppermint Frappe“ von Carlos Saura. Des weiteren sind als Gäste im neuen Jahr angesagt: Nino aus Wien, Elisabeth T. Spira und Hermes Phettberg.

Reservierungen für Karten per Mail an: KultKinoBSL@outlook.com

46457889_10156999882486654_1431046471251132416_n

 

Fotos: Michael Namberger / Kult Kino

Advertisements