Website-Icon Film plus Kritik – Online-Magazin für Film, Kino & TV

Der erste Kino-Neustart nach Corona: „Unhinged“ mit Russel Crowe

Während einige Kinos auch bei uns schon wieder offen haben, muss man sich mit „neuer Ware“ noch bis Juli gedulden: Die Kinos zeigen derzeit vor allem Filme, die schon vor der Corona-Schließung liefen, die neu synchronisiert wurden oder neue Verleihe fanden.

Dass die erste Post-Corona- Kinosaison wohl mit Christopher Nolans „Tenet“ ein gebührend bombastisches, früher Highlight bekommen wird, ist schon länger klar (Kinostart: 17. Juli), auch „Mulan“ soll kurz danach folgen. Die Saison eröffnen wird allerdings der Thriller „Unhinged“ mit Russel Crowe in der Hauptrolle, zumindest in den USA, wo er am 1.7. anläuft. Bei uns soll der Film dann am 30.7. in die Kinos kommen.

Inzwischen gibt es auch einen Trailer:

Worum geht es in „Unhinged“? Oscar-Preisträger Crowe (56, „Gladiator“) spielt einen Autofahrer, der im Verkehrsstau von einer jungen Frau angehupt wird und daraufhin völlig ausrastet. Regie führt Derrick Borte („American Dreamer“). Mit einer Mischung aus „Falling Down“ und „Joyride“ und einem grandiosen Russell Crowe in der Hauptrolle eines gereizten Mannes, der ein für alle Mal genug hat, sollte ein solider Kinostart garantiert sein. (ck)

Die mobile Version verlassen