Website-Icon Film plus Kritik – Online-Magazin für Film, Kino & TV

Tom Cruise dreht am Set wegen Corona durch

Es war die Story des gestrigen Tages: Tom Cruise soll Crewmitgliedern am Set von „Mission: Impossible 7“, der gerade in Großbritannien gedreht wird, wegen Verstößen gegen Corona-Schutzmaßnahmen mit der Kündigung gedroht haben. Zu hören sein soll das auf einer Audioaufnahme, die die britische Tageszeitung „The Sun“ veröffentlichte. „Wenn ich sehe, dass ihr das noch mal macht, dann seid ihr weg“, schreit Cruise wutentbrannt.

Der Eklat passierte laut Sun, nachdem Cruise sah, dass zwei Crewmitglieder zu nahe aneinander gestanden waren. Dies wurde diversen Medien inzwischen auch von Insidern bestätigt.

Cruise schimpfte laut den Quellen offenbar noch weiter: „Wir schaffen Tausende Jobs! Das war’s, keine Entschuldigungen. Das könnt ihr den Leuten, die ihr Zuhause verlieren, weil unsere Industrie am Boden liegt, erzählen.“ Und: „Wir stoppen diesen verdammten Film nicht. Versteht ihr das? Wenn ich sehe, dass ihr das noch mal macht, dann seid ihr verdammt noch mal weg.“

Derzeit sind Filmdrehs nur unter strikten Vorsichtsmaßnahmen zu realisieren, die auch von Land zu Land voneinander abweichen. Ein Dreh für „Mission Impossible 7“ im Oktober in Italien musste bereits abgebrochen werden. Der Film soll noch 2021 in die Kinos kommen. (red.)

Bild: Shutterstock

Die mobile Version verlassen