Casinos verbinden Glamour mit Nervenkitzel und der Chance, eine Menge Geld zu verdienen. Gleichzeitig rufen sie Diebe, Geldwäscher und Mafiabosse auf den Plan – heutzutage in erster Linie natürlich nicht im echten Leben, sondern in Filmen, TV-Serien und sogar Computerspielen. Online Casino-Spiele werden derzeit immer beliebter, und Glücksspielelemente halten auch in immer mehr große Mainstream-Games Einzug, oft als Mini-Spiele innerhalb der Handlung, was zusätzliche Unterhaltung bietet. Oftmals sind die Konsolen- und Videospiele auch ganz einfach an bekannte Kinofilme angelehnt, wo Spielhallen und Szenen an Spieltischen schon seit vielen Jahrzehnten beliebt sind. Wir werfen einen Blick auf Movie-Klassiker und neue Produktionen rund ums Glücksspiel.

Wenn sich spannungsgeladene Thriller und rasante Action-Filme mit Casino-Thematik verbinden, liefert dies oft einen weiteren Vermarktungswert – und zwar in Wechselwirkung mit Glücksspielangeboten selbst. Der Bereich Slot-Maschinen – offline in den Spielhallen wie auch online in Browser-, App- und Konsolenspielen – ist gigantisch. Neu auf dem Markt ist beispielsweise das „Mad Max“ Slot-Spiel, in Anlehnung an den Filmklassiker von 2015, gespickt mit postapokalyptischen Szenen.

Slot-Maschine

Allen voran steht hier natürlich „Ocean’s Eleven„, der Blockbuster mit George Clooney, Brad Pitt, Julia Roberts und Matt Damon, der sich inzwischen bis zu Ocean’s 13 fortgesetzt hat. Im ersten Film drehte sich alles um den Raub des Bellagio, und auch im vorab letzten Teil der Filmereihe geht es erneut um einen großen Casino-Coup. Was viele nicht wissen: Ocean’s Eleven war die Neuverfilmung eines Klassikers aus den 60er Jahren – im deutschsprachigen Raum unter dem Namen „Frankie und seine Spießgesellen“ bekannt, mit damaligen Filmgrößen wie Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr.

„Rounders“ mit Mike McDermott kam 1998 in den USA heraus, erschien jedoch nie in den deutschen Kinos, sondern war ab 2006 in deutscher Übersetzung auf DVD erhältlich. Dabei geht es um einen einstigen Poker-Schummler, der, um seinen Freund vor dem KGB zu schützen, in alte Fahrtwasser zurückkehrt und einen großen Sieg landet.

„The Gambler“, mit Mark Wahlberg in der Hauptrolle, erschien 2015 im Kino und thematisiert die Spielsucht, der die Hauptfigur des Films, Jim Bennett, unterlegen ist. Der Film ist weniger Action-gepackt, sondern vielmehr ein Charakterporträt, wurde damit aber wenig erfolgreich. „The Gambler“ wurde oftmals als „langweilig“ kritisiert.

Ein Hit hingegen war 2017 „Molly’s Game“ – die Geschichte eine Frau, die illegale Glücksspiele für Millionäre und Berühmtheiten organisiert haben soll, angelehnt übrigens an das echte Leben von Molly Bloom und besetzt mit Hollywood-Stars Jessica Chastain und Idris Elba.

Der Film „Casino“ ist ein weiterer bekannter Vertreter des Genres, erschienen 1995 unter der Regie von keinem geringeren als Martin Scorsese. Das Gangster-Drama stellt einen Mafia-Handler und einen Casino-Manager gegenüber und erzählt eine Geschichte um Geld, Macht, Habgier und Mord, mit erstklassiger Besetzung. Robert De Niro, Sharon Stone und Joe Pesci sind hier in den Hauptrollen zu sehen.

Gerade das Angebot von Online-Slots wächst derzeit rapide an und ersetzt langsam das Spielerlebnis in analogen Casinos. Für jeden Geschmack gibt es eine Thematik – sei es aus dem Thriller oder Abenteuer-Bereich, mit Mittelalter-Flair oder mit Szenen aus dem antiken Ägypten samt Pharaonen und Skarabäus-Käfern. Auch der Spionage-Bereich ist dabei stets beliebt, denn natürlich liegt die Verbindung zwischen Glücksspiel und dem bekanntesten Geheimagenten der Welt nahe. Ein James Bond-Film wäre nichts ohne eine Casino-Szene, samt Smoking, gerührten, nicht geschüttelten Martinis, einem elegant gekleideten Bond-Girl und Verbrechern, die sich in den Spielhallen zu Hause fühlen. Dr. No war der erste Bond-Film, in dem Sean Connery 1962 ein Casino in Monte Carlo besuchte. „Casino Royale“ aus dem Jahre 2006 hatte sogar das Glücksspiel im Namen, wobei der berühmte Poker-Showdown sicherlich vielen Fans im Gedächtnis geblieben ist. Besonders reizvoll ist an den Casinoszenen, dass sie in den schönsten Spielhallen der Welt stattfinden – wie bei „Feuerball“ im Casino von Nassau, im „Geheimdienst Ihrer Majestät“ im Casino Estoril in Portugal oder „Skyfall“ im Floating Dragon Casino in Macau.

Macau

Dass die Casino-Thematik nach wie vor sehr populär ist, beweisen neu angekündigte Produktionen wie „Army of the Dead“ – eine Mischung aus Zombie und Casino-Heist Movie. Der Film wird im Mai 2021 auf Netflix erscheinen und eine Mischung aus Ocean’s Eleven und Dawn of the Dead werden, besetzt unter anderem mit dem deutschen Hollywood-Star Matthias Schweighöfer. Auch in beliebten Netflix- und TV-Serien kommen Casinos nicht zu kurz, hier ebenfalls oft im Zusammenhang mit illegalen Aktivitäten – wie beispielsweise in der Erfolgsserie „Ozark“, wo ein Familienvater zum Geldwäscher in seinem eignen Dampfschiff-Spielsalon wird. Nach drei „Ozark“-Staffeln wurde bereits eine vierte angekündigt, deren Erscheinungsdatum allerdings noch nicht bekannt ist.

Casinos waren schon immer ein beliebter Stoff für Filme, angefangen von den frühen Western bis hin zu modernen Krimis und Thrillern, und werden auf in Zukunft nichts an ihrer Faszination für die Filmbranche einbüßen. Damit wächst wiederum auch ihre Popularität in Games – seien es Slot-Maschinen im Internet oder auch unterhaltsame In-Game Casino-Erlebnissen wie in Spiele-Blockbustern wie Grand Theft Auto, Red Dead Redemption und vielen mehr. Dabei kann zwar kein echtes Geld innerhalb des Videospiels gewonnen werden, jedoch das Geschick bei Games wie Poker, Black-Jack und Roulette geübt werden. Gerade dies lockt ein immer jüngeres Publikum zum Glücksspiel, ein Trend, der sich durch Spiele-Apps und mobile Slots auf dem Smartphone weiter verstärkt.

Bilderquelle: Unsplash

Text: extern