Website-Icon Film plus Kritik – Online-Magazin für Film, Kino & TV

„Wetten, dass..?“ – TV-Kritik

„Wetten, dass..?“, mehrere Jahre nach dem missglückten Lanz-Versuch und 10 Jahre nach der letzten Gottschalk-Sendung, muss das wirklich sein? Diese Frage stellten sich wohl nicht wenige, als ZDF letztes Jahr verlautbarte, zum 40. Jubiläum noch einmal eine Ausgabe des Samstagsabendunterhaltungs-Flaggschiffs zu bringen. Dann kam Corona, und die Show fiel 2020 ins Wasser. Und wurde heuer nachgeholt, nämlich heute, am 6.11.2021.

von Christian Klosz

Ob „das sein muss“ ist die falsche Frage. „Darf das denn sein?“ eine bessere. Oder „kann das sein?“. Oder „kann das funktionieren?“. All das kann man nach dem gelungenen Comeback einfach mit einem klaren „Ja“ beantworten.

Das Funktionieren lag wie seit jeher weniger an besonders spannenden Gästen, deren Stardichte tatsächlich sehr überschaubar war, auch nicht an überragend kreativen Wetten, sondern – neben dem immer noch genialen Gesamtkonzept – an einer Person: Moderator Thomas Gottschalk, das ironisch witzelnde, charmant-schamlose Zentrum einer Sendung, die so aus der Zeit gefallen scheint – und gerade deswegen zeitlos wirkt. Unvermeidbare Ansprüche und Anmaßungen des Zeitgeists wischte Gottschalk gleich zu Beginn nochalant weg, indem er seinen Auftritt einleitete mit einer ihm im Vorlauf der Aufzeichnung offenbar oft gestellten Frage, ob er denn keine Angst vor Shitstorms hätte. Was er selbstironisch quittierte mit den Worten „die Frage ist nicht ob ein Shitstorm kommt, sondern wann der erste.“ Damit war auch bereits alles zu unsinnigen und unnötigen Auswüchsen einer Social Media-Welt gesagt, die im Kosmos eines Show-Titanen keine Rolle spielen.

Gottschalk führte souverän, witzig, sympathisch durch eine Show, die schließlich ganze 3.5 Stunden dauern sollte, wobei man sich mehrfach fragen musste, wie Zeit, in der kaum Spektakuläres passiert, so schnell und unterhaltsam verfliegen kann. Er machte Scherzchen, die in der heutigen TV-Welt sich nur er leisten kann, schäkerte mit seinen Gästen, war sichtbar motiviert, was man nicht von allen seinen TV-Auftritten in den letzten Jahren sagen kann, und zu Beginn sichtlich gerührt über den großen Beifall des Publikums.

Gerade in Zeiten wie diesen, die von schlechten Nachrichten und Krisen gezeichnet sind, bietet eine Show wie „Wetten, dass..?“ eine willkommene Auszeit und zeigt, wofür das Fernsehen einst (auch) erfunden wurde: Als kollektives mediales Ereignis, das durch seine Gleichzeitigkeit Millionen Menschen miteinander verbindet (was Streaming in der Form nicht kann) und als Möglichkeit, in kleinem Kreis ein paar nette Stunden gemeinsam zu verbringen.

Soll es eine Fortsetzung geben, wie Erfinder und Gast Frank Elstner heute bereits live nahelegte? Wenn das ZDF und Gottschalk Lust haben, warum nicht? Ob das Publikum auch Lust darauf hat, wird man erst an den Quoten ablesen können. Die könnten aber um einiges besser ausfallen, wie viele befürchtet haben mögen, und nach der begeisterten Stimmung des Saalpublikums zu schließen sollte man eine regelmäßige Rückkehr ins Fernsehen jedenfalls nicht ausschließen.

Bewertung:

Bewertung: 9 von 10.

(86/100)

Wer nun Lust auf mehr hat, kann die gesamte Abschieds-Show von Gottschalk aus dem Jahr 2011 HIER nachschauen!

Bild: (c) ZDF

Die mobile Version verlassen