Website-Icon Film plus Kritik – Online-Magazin für Film, Kino & TV

Roman Rafreider: „Beruhigungsmittel“ schuld an verstörendem ZIB-Auftritt ?

Dienstag Abend sorgte der ZIB-Flash-Auftritt von ORF-Moderator Roman Rafreider für Aufsehen in ganz Österreich: Der sichtbar beinträchtige und lallende Anchorman wirkte bei seinem Nachrichtenüberblick alles andere als sourverän. In (sozialen) Medien wurde spekuliert, dass zu viel Alkohol der Grund gewesen sei, die kurz darauf folgende Suspendierung Rafreiders und „Insider-Berichte“ aus dem ORF sollten die Einschätzung bestätigen.

20min.ch berichtet nun, dass eine „Beruhigungstablette“ schuld an dem bizarren Auftritt gewesen sein soll. Wie man dort in Erfahrung gebracht haben möchte, „habe Rafreider am Abend vor der Sendung etwas Schlimmes erfahren. Daraufhin habe er eine Beruhigungstablette gekriegt, weil er fast kollabiert wäre. Diese habe ihm aber nicht gutgetan, schliesslich kenne er sich nicht mit solchen Medikamenten aus.“

Er dachte, er schaffe es und keiner würde es merken. Inzwischen siehe er es als Fehler. Genaue Angaben zur Herkunft der Aussagen gibt das Schweizer Magazin allerdings nicht.

Inzwischen wurde bekannt, dass Rafreider vom ORF zwar suspendiert wurde und dieser weitere interne Schritte erwägt, ihn aber vorerst nicht entlassen möchte. (ck)

Bild: Screenshot ORF TV Thek

Die mobile Version verlassen