Website-Icon Film plus Kritik – Online-Magazin für Film, Kino & TV

„Das letzte Einhorn“ wird neu verfilmt

… und das nicht nur einmal. Zwei verschiedene Adaptionen des Buch-Klassikers von Peter S. Beagle soll es geben. Und das über vierzig Jahre, nachdem der Zeichentrickfilm „Das letzte Einhorn“ das Material erstmalig verfilmte.

Die Geschichte handelt von einem Einhorn, das sich auf die Suche nach seinen Artgenossen macht, um diese zu retten. Auf seiner Reise trifft das Einhorn auf die unterschiedlichsten Figuren, die ihm mal mehr und mal weniger freundlich gesinnt sind. Der Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1982 gilt bereits als Klassiker im Fantasy-Genre, ebenso wie seine Buchvorlage aus dem Jahr 1968.

Die neuen Adaptionen sollen von der, durch Peter S. Beagle, Lauren Sands und Michael Heard gegründeten, Produktionsforma Beagleverse produziert werden. Wie die Handlung in den beiden neuen Adaptionen aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings soll es sich bei einer der Neuverfilmungen um ein Musical handeln, an dem Sängerin Fergie beteiligt sein soll. Der zweite Film ist eine Realverfilmung. Pläne, eine Realverfilmung der Geschichte zu produzieren, soll es tatsächlich schon 2006 gegeben haben. Nun werden diese Pläne sechzehn Jahre später wohl endlich in die Tat umgesetzt.

Genauere Informationen zu eventuellen Startterminen gibt es bislang nicht. (lw)

Die mobile Version verlassen