Schon vor einer Weile kündigte Netflix an, einen neuen „Beverly Hills Cop“-Film produzieren zu wollen. Davor lagen die Rechte für das Sequel noch bei Paramount Pictures. Fast 15 Jahre soll es letztendlich gedauert haben, ein grünes Licht für „Beverly Hills Cop 4“ zu erhalten, sagte Eddie Murphy zuletzt. Nachdem der erste „Bevery Hills Cop“-Film Murphy 1984 zum Star machte, ließen die Sequels den ursprünglichen Erfolg vermissen. Gerade der dritte Film enttäuschte. Murphy wollte daraufhin nichts mehr von einem weiteren Sequel wissen, es sei denn, das Drehbuch stimme. Anscheinend scheint dies nun bei „Beverly Hills Cop 4“ der Fall zu sein, denn Eddie Murphy soll offiziell als Axel Foley zurückkehren. Einen Titel gibt es ebenfalls schon. „Beverly Hills Cop: Axel Foley“.

Die Dreharbeiten laufen bereits und vor kurzem tauchten Setfotos im Internet auf, die Murphy in Axel Foleys klassischem Aufzug zeigen. Details zur Handlung wurden bis jetzt nicht veröffentlicht, dafür wurde nun aber bekannt, dass sowohl Joseph Gordon-Levitt als auch Taylour Paige in der Actionkomödie zu sehen sein werden, wobei es keine Informationen darüber gibt, welche Rollen die beiden verkörpern werden. Die Regie für „Beverly Hills Cop 4“ übernimmt Mark Molloy und gibt damit sein offizielles Regiedebüt. Ursprünglich sollte das Regisseur-Duo Adil El Arbi und Bilall Fallah, das auch schon bei „Bad Boys For Life“ Regie führte, das Projekt übernehmen, letztendlich sprangen dann allerdings beide ab. An ihre Stelle tritt nun also Molloy, der zwar bereits einige Kurzfilme wie auch Werbespots inszeniert, allerdings noch keine Erfahrungen mit Spielfilmen gemacht hat. Ein offizielles Startdatum hat „Bevery Hills Cop: Axel Foley“ noch nicht, es ist allerdings wahrscheinlich, dass der Film 2023 erscheint. (lw)

Bildquelle: Twitter