Während Fans der John Wick-Filmreihe auf Teil 4 warten, der im März 2023 erscheinen soll, gab Amazon bekannt, dass die Prequel-Serie „The Continental“ international auf Amazon Prime Video zu sehen sein wird. Veröffentlich werden soll sie ebenfalls 2023. In den USA wird sie bei Peacock zu sehen sein, das sich kürzlich die Rechte an John Wick gesichert hatte. Die Serie dreht sich um das titelgebende Hotel „The Continental“ und dessen Verwalter, Winston Scott, der in den drei John Wick-Filmen von Ian McShane verkörpert wurde. Da die Serie in den 1970er-Jahren angesiedelt ist, übernimmt hier Colin Woodell die Hauptrolle.

„The Continental“ wird drei Episoden umfassen, die jeweils 90 Minuten dauern. Die Macher der John Wick-Filme, David Leitch und Chad Stahelski, sind als ausführende Produzenten mit an Bord, die Regie wird von Albert Hughes (Episode 1 + 3) und Charlotte Brändström (Ep. 2) übernommen. Neben Colin Woodell werden als Darsteller/innen Mel Gibson, Ayomide Adegun, Ben Robson, Hubert Point-Du Jour, Jessica Allain, Mishel Prada, Nhung Kate und Peter Greene zu sehen sein.

Keane Reeves wird übrigens nicht in „The Continental“ auftreten. Das würde allerdings auch wenig Sinn machen, da die Handlung der Serie eben vor jener der Filme stattfindet. (ck)

Weiterlesen: Kritik zu „John Wick: Chapter 3“

Bild: aus „John Wick 3“ – © Concorde Filmverleih