Yorgos Lanthimos neuer Film „The Favourite“, der hierzulande ab dem 25. Jänner 2019 auf den Kinoleinwänden zu sehen sein wird, konnte bereits diverse Auszeichnungen ergattern: So beispielsweise kürzlich bei den diesjährigen British Independent Film Awards – da war der Film, passend zum Titel, der „Favorit“ und wurde mit gleich 10 Preisen ausgezeichnet, unter anderem als der beste britische Independent Film und für die beste Regie. Des Weiteren erhielt „The Favourite“ die Auszeichnung für das beste Drehbuch, das von Deborah Davis und Tony McNamara verfasst wurde, Olivia Colman erhielt den Preis als beste Hauptdarstellerin und auch Rachel Weisz konnte einen Preis als beste Nebendarstellerin ergattern.

„The Favourite“, der im Rahmen der 75. Internationalen Filmfestspielen von Venedig seine Weltpremiere feierte, erreichte zudem am ersten Spielwochenende in den USA durchaus beachtliche Besucherzahlen.

TF_03469_R_1400

Kritiker sind sich bislang durchwegs einig: Der hinreißend opulente Ensemble-Film setzt auf drei Power-Frauenfiguren, die, obwohl der Film im 18. Jahrhundert spielt, so gegenwärtig wirken, sodass es einem Furcht und Schrecken einjagt. Lanthimos setzt hier ein weiteres Mal, wie in seinen vorherigen Erfolgsfilmen „The Lobster“ oder „The Killing of a Sacred Deer“ auf groteske, dystopische Ausformungen der Moderne. England befindet in „The Favourite“ im Krieg mit Frankreich – politisch unberechenbare Zeiten stehen im Vordergrund, sodass auch Parallelen zu Gegenwart unverkennbar erscheinen.

Bilder © 2018 Twentieth Century Fox

Advertisements