Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

“Film is a disease. When it infects your bloodstream, it takes over as the number one hormone; the antidote to film is more film.”

Team

Die Redaktion von filmpluskritik.com besteht aus:

Christian Klosz: Gründer & Chefredakteur, Kritiker

Photo0671.jpg

1987 in Linz geboren, lebt und arbeitet selbstständig in Wien. Gründete im März 2017 Film plus Kritik, nachdem er davor mehrere Jahre für diverse andere (Film-)Magazine geschrieben hatte (u.a. für Taste of Cinema, Press Play, 4001reviews). Die Hauptidee hinter dem Projekt war und ist es, qualitative und ernsthafte Filmkritik auch im Online-Zeitalter sicherzustellen, weshalb sich Film plus Kritik inhaltlich und stilistisch auch eher an klassischer Filmpublizistik (Print, Feuilleton) orientiert als an modernen Phänomenen wie Blogs, Filmforen, Podcasts etc. Christian ist auch in der Filmproduktion tätig (dzt.: Dokumentarfilmprojekt „Unrecognized“) und kuratierte und konzipierte die Programmreihe „Kult Kino“ in den Breitenseer Lichtspielen.

Redaktionelle Schwerpunkte: „New Hollywood“; (US-amerikanischer) Autorenfilm, Filmklassiker, Festivals

Lieblingsregisseure: Martin Scorsese, Nicholas Ray, Brian de Palma, David Cronenberg, Paul Verhoeven, Stanley Kubrick u.a.

Aktuelle „Lieblingsfilme“: Mean Streets, Touch of Evil, Rebel without a cause, First Reformed, One flew Over The Cuckoo’s Nest


Cliff Brockerhoff: Kritiker, stv. Chefredakteur

Baujahr 1988, lebt und arbeitet im Großraum Köln. Er unterstützt Film plus Kritik seit Anfang 2018 mit Filmkritiken und Beiträgen. Unser deutscher Außenposten versorgt unsere Leser insbesondere mit Infos rund um das Thema „Horror“ und hat gleichzeitig immer ein Auge auf den sehenswerten Heimkino-Neuerscheinungen.

Am Medium Film schätzt er vor allem die schier unerschöpfliche Vielfalt und die Möglichkeit mit anderen Cineasten ins Gespräch zu kommen. Neben Horrorfilmen favorisiert er Werke der Richtung Fantasy, aber auch fordernde Arthouse-Produktionen und packende Dramen haben es ihm angetan.

Redaktionelle Schwerpunkte: Horror, Heimkino, Streaming

Lieblingsregisseure: Denis Villeneuve, Nicolas Winding Refn, Lars von Trier, Christopher Nolan, Gaspar Noé

Aktuelle Lieblingsfilme: Interstellar, Enemy, Drive, The VVitch, mother!

instagram-account: https://www.instagram.com/man_of_steelbook/


Mara Hollenstein-Tirk: Kritikerin

DSC_0436

Baujahr 1989, lebt und arbeitet in Graz, studiert Rechtswissenschaften in Salzburg. Bereits in jungen Jahren begeisterte sie sich für Kinderfilme, „Matrix“ war jener Film, der ihr Interesse für die Filmlandschaft abseits von Disney und Co. erweckte. Aufgrund ihrer Leidenschaft für das Thema gründete sie 2017 den Medien-Blog „VERfilmt&ZERlesen“, auf dem sie Rezensionen zu Filmen, Serien und Büchern verfasst.

Seit Juli 2018 ist sie fixer Bestandteil des Film plus Kritik-Teams und hat sich hier als Expertin für Superheldenfilme hervorgetan. Da sie auch dem pompösen Blockbusterkino einiges abgewinnen kann, ist sie außerdem für die Mainstream-Schiene zuständig. Auch wenn sie somit offenkundig dem amüsanten Spektakel sehr gewogen ist, fühlt sie sich eigentlich in beinahe jedem Genre zu Hause und schätzt ein packendes Drama ebenso sehr wie einen fesselnden Thriller oder eine rührende Liebesgeschichte.

Redaktionelle Schwerpunkte: Superhelden-Filme, Mainstream-Kino, Blockbuster

Lieblingsregisseure: Quentin Tarantino, Stanley Kubrick, Christopher Nolan, Denis Villeneuve, Coen-Brothers


Elli Leeb: Kritikerin

43950588_726084774436686_6068473332490043392_n

lebt und studiert in Wien Theater-, Film- und Medienwissenschaft sowie Publizistik & Kommunikationswissenschaft. Abgesehen von ihrer kritischen Auseinandersetzung mit Filmen lebt sie ihre Begeisterung für das Medium in Form von Tätigkeiten an Filmfestivals aus, unter anderem bei der Berlinale und dem VIS. Seit Juni 2018 ist sie Teil des „Film Plus Kritik“-Teams.

Redaktionelle Schwerpunkte: Musikfilme und Arthouse-Filme jeglicher Art.

Lieblingsregisseure: Stanley Kubrick, Yorgos Lanthimos, Wim Wenders, Pedro Almodóvar, David Lynch, Gaspar Noé


Daniel Krunz: Kritiker

46519267_500071960490455_8043988323909238784_n

Daniel Krunz wurde 1986 in Wien geboren und ist als freischaffender Künstler für Bühne, Film und Musik tätig.

Die Faszination am Erzählen begleitet ihn zeitlebens, das Kino bewundert er vor allem wegen seiner poetischen Bandbreite und Partizipationskultur. Sein filmischer Horizont reicht von Arthouse bis Z-Movie, am liebsten taucht er aber in die Bildwelten von Dario Argento, Alfred Hitchcock, David Lynch oder John Carpenter ab. Seit November 2018 unterstützt Daniel das Team mit seinen Beiträgen.

Redaktionelle Schwerpunkte: Nischenkino, Trash, Horror


Paul Kunz: News, Kritiker

Paul Kunz wurde 1996 in Wien geboren. Dort studiert er heute Theater-, Film- und Medienwissenschaft, sowie Musikwissenschaft. Seit Februar 2018 ist er Teil des „Film plus Kritik“-Teams.

Das Medium Film bewundert er in erster Linie, weil es sein Publikum gleichzeitig in fremde Welten mitnehmen und grundsätzliche Themen der Realität verhandeln kann – Themen, die er nach einem gemeinsamen Kinoabend gerne mit Freunden bespricht. Er ist Fan des US-amerikanischen Kinos, aber sein Interessenhorizont erstreckt sich über Filme verschiedenster Nationen und Genres.

Lieblingsregisseure: Christopher Nolan, Alfonso Cuaron

Lieblingsfilme: Jurassic Park, Mulan, Les Misérables, Interstellar, Call Me By Your Name


ehemalige (Gast) – Autoren / Autorinnen:

Rene KubaschLaura Rafetseder, Valerian Happenhofer, Szymon Pietrzak, Kathleen Kahler, Julia van de Gore

%d Bloggern gefällt das: