Neu im Kino:

Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

Ein runtergekommenes Motel bei Nacht, gehüllt in dichte Nebelschwaden, untermalt von Synthwave-Klängen. Im Hintergrund: eine heiße Blondine mit hautenger Lederjacke, die in einer Telefonzelle in der Hörer haucht. Willkommen zurück in den 80ern, dem ikonischen Jahrzehnt für Horrorfilme und Frisurentrends. Jason Vorhees, Freddy Krüger oder Pinhead; sie alle fanden ihren Ursprung in der Zeit, in der Männer nachts vom Final Girl träumten und Frauen sich an einem regulären Sonntag kleideten wie heute nur noch zu Karneval. Der Blick zurück entbehrt nicht einem gewissen Schmunzeln, und genau das nutzt „Vicious Fun“ zu seinem Vorteil.

von Cliff Brockerhoff

Der Hybrid aus Slasher-Horror und Komödie katapultiert uns zurück in das Jahr 1983 und erzählt die Geschichte von Joel, einem übereifrigen Horrorfilm-Kritiker, der heimlich in seine Mitbewohnerin verknallt ist und so auf die glorreiche Idee kommt ihr aktuelles Date zu stalken. Nach einer durchzechten Nacht, einer Menge unangenehmer Gespräche und Situationen schläft Joel…

Ursprünglichen Post anzeigen 472 weitere Wörter