Weil ich der Meinung bin, dass man auch weiterhin zwischen Werk und Künstler trennen darf:

zur Kritik

 „Shrink“ (2009) – Jonas Pate

Advertisements