Nach Hindernissen beginnt im März endlich der Dreh des 25. Bond-Films

Es wird voraussichtlich Daniel Craigs letzter Einsatz als 007 werden: Spekuliert wird sogar, dass er den Filmtod stirben könnte. Im letzten Bond-Film „Spectre (2015) entwickelte sich zwischen dem Geheimagenten und „Bondgirl“ Dr. Madeleine Swann eine Romanze, die über die bei 007 üblichen Bettgeschichten hinausging. Léa Seydoux soll als Swann auch im kommenden Film auftauchen, Daniel Craig persönlich soll um ihre Rückkehr gebeten haben. Bestätigt wurde das indes auch von Regisseur Cary Fukunaga.

Es ist erst das zweite Mal, dass ein „Bondgirl“ in derselben Rolle zurückkehrt. Ob auch Bösewicht Blofeld, in „Spectre“ von Christoph Waltz verkörpert, erneut zu sehen sein wird, ist bisher nicht bekannt.

Daniel Craig, bald 51, hat als Produzent Mitspracherecht bei wichtigen Entscheidungen. Medienberichten zufolge soll er mitverantwortlich dafür gewesen sein, dass Danny Boyle („Trainspotting“) nach Meinungsverschiedenheiten im August als Regisseur vom Projekt absprang. Einen derartigen Eklat hatte es noch nie gegeben. Von „kreativen Differenzen“ war die Rede gewesen, laut Insider-Berichten ging es bei dem Streit aber auch im die Besetzung des Bösewichts um ein mögliches tödliches Ende für Bond.

Immerhin fand man mit Fukunaga schnell einen geeigneten Nachfolger. Der 41-Jährige ist bisher vor allem für seine innovative Umsetzung von „True Detective“ bekannt, und zudem der erste US-Amerikaner bei einem Bond-Film auf dem Regiesessel.

House Of Fraser British Academy Television Awards 2016 - Red Carpet Arrivals
Gilt für viele als idealer nächster Bond: Idris Elba

Über mögliche 007-Nachfolger für Daniel Craig wird schon seit Jahren spekuliert. Die Fans haben einen klaren Favoriten: Bei einer großen Umfrage wurde Idris Elba als Wunsch-Kandidat gewählt. Elba wäre der erste schwarze James Bond, und heizte die Gerüchte zuletzt mit einem Instagram-Foto neben Daniel Craig bei den Golden Globes an. Indes wird gar diskutiert, ob es in der Ära nach Craig eine erste weibliche „Jane“ Bond geben wird. Eine Entscheidung wird wohl erst in ein paar Jahren fallen. Und wer weiß, vielleicht macht es Craig dann doch noch einmal.