Trashige deutsche Indie-Horror-Komödie: Jetzt gratis für Amazon Prime-Kunden!

Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

Manchmal hat man die Freude, unverhofft auf kleine Filmperlen zu stoßen, die man ohne glückliche Fügung nicht entdeckt hätte: So geschehen bei der Berliner Underground-Horror-Komödie „Skin Creepers“, die vor kurzem zufällig in unserem (realen und virtuellen) Posteingang gelandet war.

Skin_Creepers_Still_2.293.2

Bereits letzten Monat haben wir, unterstützt durch Interviews mit der Crew, ausführlich über die Produktion des Films berichtet, nun folgt unsere kritische Einschätzung des Werks, das nun auch auf BluRay und DVD und als VOD erhältlich ist.

Skin_Creepers_Still_2.320.1

Der Film beginnt amüsant: Zweit ambitionierte, aber Geld-lose Jungfilmemacher suchen nach Sponsoren, Unterstützern und vor allem nach einem Drehort für ihren geplanten Porno-Horror-Streifen. Für den hatte man extra den weiblichen Nacktfilmstar Sasha Blue engagieren können, der vom Flughafen abgeholt werden muss. Kaum im Hotel angekommen, beginnt sich Blue sehr seltsam zu benehmen: Sie will ihrem Begleiter „an die Wäsche“, und gibt seltsame Geräusche von sich. Ein Verhalten, das sich beim Dreh in…

Ursprünglichen Post anzeigen 221 weitere Wörter

Werbeanzeigen