Die „Matrix“-Serie (1999 bis 2003) erhält eine Fortsetzung:

Die futuristische Action-Reihe mit Keanu Reeves in der Hauptrolle soll fortgesetzt werden, wie Warner Brothers am Dienstagabend offiziell ankündigte. Auch die Schauspielerin Carrie-Anne Moss ist in ihrer früheren Rolle als Trinity wieder an Bord. Lana Wachowski kehrt als Regisseurin und Produzentin zurück, das Drehbuch soll sie gemeinsam mit Aleksandar Hemon und David Mitchell verfassen. Ob Hugo Weaving als Agent Smith und Laurence Fishburne als Morpheus wieder dabei sein werden, darüber ist bislang nichts bekannt.

Die ersten drei Folgen hatten die Regie-Geschwister Lana und Lilly Wachowski inszeniert, die damals noch als die Brüder Andy und Larry bekannt waren.

„Matrix“ war 1999 ein Kinokassenhit, der mit atemberaubenden Kung-Fu-Szenen und ausgeklügelten Spezialeffekten die Sehgewohnheiten des Publikums auf den Kopf stellte. Reeves verkörperte den nachdenklichen Martial-Arts-Kämpfer und Hacker Neo, der mit übermenschlichen Kräften die von Maschinen versklavte Menschheit retten soll.

Es folgten mit „The Matrix Reloaded“ und „The Matrix Revolutions“ zwei weitere Teile, die aber sowohl von Kritik als auch Kinogehern weniger begeistert aufgenommen wurden.

Über den Inhalt von „Matrix 4“ wurde zunächst nichts bekannt. 2020 sollen die Dreharbeiten beginnen.

Werbeanzeigen