Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

Jack Nicholson gilt als einer der besten Schauspieler seiner Generation, doch in den letzten Jahren war es still geworden um den Oscar-Preisträger. Niemand wusste so genau, was los war mit dem Mann, denn offiziell „zur Ruhe gesetzt“ hatte er sich nie. Das letzte mal in einem Film zu sehen war er 2010 in „How do you know“, im Fernsehen trat er 2015 in Saturday Night Life auf. Dazu kamen einige „Sichtungen“ bei Basketballspielen, die der große Fan regelmäßig besucht. Doch offizielle Statements von Nicholson selbst gibt es seit Jahren nicht.

Eigentlich sollte Nicholson die Rolle in einem englischsprachigen Re-Make von Maren Edes Erfolgsfilm „Toni Erdmann“ übernehmen, doch kurz nach Bekanntgabe stieg er wieder aus dem Projekt aus – ohne Angabe von Gründen. Seitdem hab es viele Gerüchte: Erinnerungslücken, Unfähigkeit, sich seine Zeilen am Set zu merken, Alzheimer? Niemand wusste Genaueres.

Nun bringt ein kürzlich erschienener Artikel unserer Kollegen von World…

Ursprünglichen Post anzeigen 175 weitere Wörter