„Carmy (Jeremy Allen White), ein junger Gourmetkoch, kommt nach Chicago zurück, um die Leistung des Sandwich-Ladens seiner Familie zu übernehmen. In „The Bear“ geht es um Essen, Familie, den Wahnsinn des Alltagstrotts, die Schönheit von „Das Prinzip Dringlichkeit“ und die steilen und rutschigen Schattenseiten. Während Carmy sich darum bemüht, sowohl den Sandwich-Laden „The Original Beef of Chicagoland“ als auch sich selbst zu verwandeln, arbeitet er mit einem widerspenstigen Team zusammen, das letztendlich zu seiner Wahlfamilie wird.“ (Disney+)

Tempo, Stress, Wahnsinn, Liebe, Familie, Sehnsucht, Trauer: „The Bear“, wohl der Überraschungserfolg an der Serienfront des Jahres 2022, vermengt vieles zu einem kantigen und eckigen, aber am Ende bekömmlichen und gar beglückenden Seriengemisch. Die in Chicago spielende Kitchen-Dramedy um einen jungen Gourmet-Koch, der von seinem Bruder nach dessen Suizid einen heruntergekommen Sandwich-Laden erbt, ist wie eine Mischung aus „Shameless“, „The Taste“ und Scorsese, zugleich tragisch und schön, eine Sozialstudie mit Herz zwischen Fast Food und High End, working class, middle class, high class und no class über Sehnsüchte, (gescheiterte) (amerikanische) Träume und die Vision eine Gegenwart und Zukunft, in der alle ihren Platz in einer neuen amerikanischen Gesellschaft finden können. Dieser Platz muss erst erkämpft werden, das messy Schlachtfeld, auf dem dieser Wettstreit um Status, Anerkennung und Identität ausgefochten wird, ist die Küche des Original Beef of Chicagoland. (Christian Klosz)

Bewertung:

Bewertung: 9 von 10.

(89/100)

Die erste Staffel von „The Bear“ lief im Oktober 2022 auf Disney+ (STAR). Bei unseren Jahrescharts der besten Filme & Serien des letzten Jahres kam sie auf Platz 4 zu liegen.

Bild: (c) Matt Dinerstein/FX