Filmfans kennen Robin Williams aus Filmen wie „Club der toten Dichter”, „Good Morning, Vietnam” oder auch „Mrs. Doubtfire”, im August 2014 nahm sich der beliebte US-Schauspieler und Komiker das Leben. HBO zeigte zum 4-jährigen Todestag die berührende Dokumentation „Robin Williams: Come Inside My Mind”.

Obwohl Williams nach außen hin die Fröhlichkeit in Person gab, seine Fans immer wieder auf ein Neues begeisterte und zum Lachen brachte, war er im Inneren bekanntlich stark zerrüttet. Neben einem schweren Alkoholproblem kamen auch noch andere Drogen wie Kokain ins Spiel. In der neuen Dokumentation werden weitere unbekannte Details über den verstorbenen Hollywoodstar enthüllt. In „Come Inside My Mind” spricht Williams‘ erste Ehefrau, die Tänzerin Valerie Velardi, über seine manische Liebe zu Frauen: „Er liebte Frauen über alles. Er war ein notorischer Fremdgeher.“, gibt sie zu Protokoll. Immer wieder war der Oscar-Preisträger mit Gerüchten über mögliche Affären in den Schlagzeilen. Insgesamt war er drei Mal verheiratet und hinterließ nach seinem Tod drei Kinder.

robin-williams-come-inside-my-mind-documentary-001-480x320
Robin Williams in Aktion

Neben Velradi kommen viele weitere Weggefährten und Kollegen von Williams zu Wort, unter anderem Whoopi Goldberg („Die Farbe Lila”, „Ghost: Nachricht von Sam”), Steve Martin („Solo für 2”, „Roxanne”), Eric Idle („Monty Python”, „Das Leben des Brian”), David Letterman oder auch Billy Crystal („Harry und Sally”). Hauptsächlich wird Williams‘ Geschichte aber aus seiner Sicht erzählt, um so einen intimen Kontrast zwischen der öffentlichen Person und dem Mann dahinter zu zeigen. Die Regisseurin Marina Zenovich berichtet über das schwierige Leben des Komikers zwischen Erfolg und Selbstzweifel. Seit ihrer erfolgreichen Dokumentation „Roman Polanski: Wanted and Desired” (2008), hat die amerikanische Filmemacherin den Ruf, sich gut in schwierige männliche Charaktere einfühlen zu können.

Die bewegende Doku wurde am  16. Juli 2018 zum ersten Mal auf HBO ausgestrahlt.

von Kathleen Kahler

Hier findet ihr den Trailer:

Advertisements