Christian Bale ist für seinen extremen „körperlichen Einsatz“ bei der Vorbereitung auf seine Rollen bekannt: Für „The Machinist“ und „The Fighter“ hungerte er sich zum Knochengerüst, während er für seine Rolle in „American Hustle“ doch einige Kilos zulegte. Doch die neueste Verwandlung ist vielleicht die beeindruckendste: Für seine Rolle als ehemaliger Vizepräsident der USA, Dick Cheney im Film „Vice“, „fraß“ sich Bale 20 Kilo an, und verlor zudem seine Haare, um Cheney in den ersten veröffentlichten Bildern wirklich verblüffend ähnlich zu sehen.

Bei „Vice“ handelt es sich um eine Filmbiographie von Regisseur Adam McKay („The Big Short“), der das Leben und Wirken von Dick Cheney beleuchten soll. In weiteren Rollen sind Steve Carell als Donald Rumsfeld, Sam Rockwell als George W. Bush und Amy Adams als Lynne Cheney zu sehen. Über seine Wahl von Christian Bale als Darsteller meinte McKay:

I don’t know if there’s anyone like Christian Bale on the planet Earth… I’ve never seen anything like it, how he becomes a person. What I wanted to avoid was, I didn’t just want someone to do an impression of Dick Cheney. What Christian Bale really does is he psychologically breaks someone apart and puts them back together again. I’ve never seen a process like it.”

Der Film soll zu Weihnachten die die US-Kinos kommen. Den Trailer zum Film gibt es hier:

Advertisements