Vor einigen Monaten wurde Marvel-Regisseur James Gunn von Disney wegen Jahre zurückliegender Tweets und eines folgenden Shitstorms gefeuert. Nun passiert das Unerwartete: Gestern wurde bekannt, dass Disney Gunn als Regisseur von „Guardians of the Galaxy“ wieder an Bord holt.

Das Branchenmagazin „Deadline“ beruft sich auf Quellen aus dem Marvel-Umfeld, Gunn selbst bestätigte seine Rückkehr mit folgendem Tweet:

Besonders pikant ist die Tatsache, dass Gunn nach seiner Entlassung zum Konkurrenten Warner/DC wechselte, wo er derzeit an der Fortsetzung von „Suicide Squad“ arbeitet. Laut Informationen wird Gunn aber dieses Projekt fertigstellen, bevor er mit der Arbeit an „Guardians of the Galaxy 3“ beginnen soll.