Star Wars-Freunde können sich freuen: Noch bevor der neue Film mit dem Titel „The Rise of Skywalker“ im Dezember in unsere Kinos kommt, hat Disney die Produktion 3 weiterer Filme bestätigt. Die noch titellosen Werke sollen am 16.12.2022 bzw. am 12. Dezember 2024 und am 18. Dezember 2026 in die Kinos kommen.

Im Gespräch waren bislang eine neue Trilogie von Rian Johnson, dem Regisseur von „Die letzten Jedi“, und eine weitere Trilogie von den Machern von „Game of Thrones“. Zu beiden Projekten gab es aber bislang keine konkrete Information. Welche der beiden Trilogien nun zuerst verfilmt wird, oder ob es sich gar um ein gänzlich neues Projekt im „Star Wars“-Universum handelt, wurde vonseiten Disney bisher nicht verraten.

Die Ankündigung bestätigt auch die Fortführung eines Trends, der in den letzten Jahren in unseren Kinos Einzug gehalten hatte: Große Produktionsfirmen setzen nicht mehr auf Film als Einzelereignis, als kleiner, in sich geschlossener Kosmos, sondern auf die Einbettung in größere dramaturgische Zusammenhänge und Universen, um so dem seriengeeichten Publikum entgegen zu kommen, und es durch extensive filmübergreifende Cliffhanger und Easter Eggs möglichst lange an das Franchise zu binden. Die Produzenten versprechen sich so, das „Geschäftsmodell Kino“ in eine neue Ära zu führen, um ihre finanziellen Einnahmen sicherzustellen.

von Christian Klosz

Bild: Disney / Lucas Film

Werbeanzeigen