Gestern Abend präsentierte Hollywood-Star Johnny Depp gemeinsam mit Cast & Crew seinen neuen Film „Minamata“ auf der Berlinale. Er handelt von dem (realen) Fotografen Eugene Smith, der in der 70-ern von der durch einen Konzern verursachten Minamata-Krankheit aus Japan berichtet.

Bei der Pressekonferenz sprach Depp über seine Motivation hinter dem Projekt, die Zusammenarbeit am Set und die Macht der Worte und Bilder, Blicke der Öffentlichkeit auf übersehene, aber höchst relevante Themen und Probleme zu lenken. Diese Bilder sollen einen Eindruck von der Pressekonferenz vermitteln – klickt euch durch!

Bilder: (c) Film plus Kritik