Ein glänzend gelauntes Filmteam  und Starensemble rings um Ausnahmeregisseur Wes Anderson präsentierte gestern ISLE OF DOGS – ATARIS REISE als Eröffnungsfilm des Wettbewerbs der 68. Berlinale. Zum ersten Mal in der Geschichte eröffnete ein Animationsfilm das Festival. Atari und seine Hundefreunde eroberten die Herzen des Berlinale Publikums im Sturm. Applaus in der Pressevorführung, Begeisterungsstürme im Berlinalepalast und Friedrichstadt-Palast.

IsleOfDogs_Berlinale18_FOX_2-_15_1400

Auf der Pressekonferenz sang das Filmteam ein Geburtstagsständchen für den gestern 11 Jahre alt gewordenen Koyu Rankin (Atari). Und Bill Murray und Wes Anderson  trommelten live und spontan am roten Teppich zusammen mit 3 japanischen Taiko Drummern, die dem Auftakt des Festivals zusätzlichen ISLE OF DOGS Schwung gaben.

(Text&Photos: 20th century Fox)

IsleOfDogs_Berlinale18_FOX_2-_05_1400
Bill Murray

„ISLE OF DOGS – ATARIS REISE“ erzählt die Geschichte von Atari Kobayashi, dem 12-jährigen Pflegesohn des korrupten Bürgermeisters Kobayashi. Als durch einen Regierungserlass alle Hunde der Stadt Megasaki City auf eine riesige Mülldeponie verbannt werden, macht sich Atari allein in einem Miniatur-Junior-Turboprop auf den Weg und fliegt nach Trash Island auf der Suche nach seinem Bodyguard-Hund Spots. Dort freundet er sich mit einem Rudel Mischlingshunde an und bricht mit ihrer Hilfe zu einer epischen Reise auf, die das Schicksal und die Zukunft der ganzen
Präfektur entscheiden wird.

Wes Anderson hat ein Starensemble für die Stimmen seiner Figurengewonnen: Bryan Cranston, Koyu Rankin, Edward Norton, Liev Schreiber, Bill Murray, Bob Balaban, Jeff Goldblum, Scarlett Johansson, Kunichi Nomura, Tilda Swinton, Ken Watanabe, Akira Ito, Greta Gerwig, Akira Takayama, Frances McDormand, F. Murray Abraham, Courtney B. Vance, Yojiro Noda, Fisher Stevens, Mari Natsuki, Nijiro Murakami, Yoko Ono, Harvey Keitel und Frank Wood.

(Rene Kubasch; 20th century fox)

IsleOfDogs_Berlinale18_FOX__49_1400
Greta Gerwig

Advertisements