Quentin Tarantino ist bekannt für sein gutes Händchen beim Casten, auch dafür, „alternden“ Hollywood-Stars eine neue Chance zu bieten (man denke nur an Kurt Russel in „Death Proof“ oder John Travolta in „Pulp Fiction“). Mit dem eben bestätigten Ensemble für seinen neuen Film „Once upon a time in Hollywood“ (Kinostart: 9.8.2019) hat sich der Kult-Regisseur aber selbst übertroffen:

Margot Robbie („I, Tonya“), Leonardo Di Caprio  und Brad Pitt standen bereits bisher fest. Damit nicht genug, wurde nun auch Al Pacino bestätigt. Die Hollywood-Ikone wird ebenfalls in Martin Scorseses neuem Film „The Irishman“ zu sehen sein, und arbeitet bei „Once upon a time in Hollywood“ auch zum ersten mal mit Tarantino zusammen.

Immer noch nicht genug? Richtig, denn ebenfalls bestätigt wurden Damian Lewis („Homeland“), Kurt Russel („Death Proof“), Dakota Fanning, Tim Roth, Michael Madsen und Hollywood-Ikone Burt Reynolds.

Laut Tarantino soll der Film von all seinen bisherigen Werken „Pulp Fiction“ am ähnlichsten sein. Wir sind jedenfalls gespannt.

8954043,WZOuNqlz95FdVFTANKdeRS0sXFrP6ntukR_oRCZlFw_rkO8Eo15lB2qRJK+WGvM_i35aqVrGKMr+vSPW4PVkuw==

 

Advertisements