Im Jahr 2015 sorgte Denis Villeneuve mit „Sicario“ für einen der Filme des Jahres. Ab nächster Woche ist die von Regisseur Stefano Sollima inszenierte Fortsetzung „Sicario 2“ bei uns in den Kinos zu sehen. Die wichtigsten Infos:

Sicario2_018_2cf59ba22dadf74d6fbb31f0d44e6bb2

INHALT & Details:

Teil 2 konfrontiert die zwiespältigen Helden aus „Sicario“ mit neuen Bedrohungsszenarien, die ihre physischen und moralischen Grenzen aufs Äußerste herausfordern: CIA-Agent Matt (Josh Brolin) und der Söldner Alejandro (Benicio Del Toro) kehren zurück an die US-mexikanische Grenze. Hier eskaliert der Drogenkrieg, seit die mexikanischen Kartelle begonnen haben, Terroristen über die Grenze in die USA einzuschleusen. Um von US-Seite aus im Gegenschlag einen Krieg der verfeindeten Drogenkartelle anzuzetteln, soll die Tochter des Kartellbosses und Terroristenschleusers Carlos Reyes entführt werden. Mit dem hat Alejandro jedoch noch eine ganz andere Rechnung offen…

Im komplexen Kampf zwischen Macht und Gier verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse. In den Hauptrollen brillieren erneut Oscar®-Preisträger Benicio Del Toro und der Oscar®-nominierte Josh Brolin – diesmal an der Seite von Newcomerin Isabela Moner („Transformers: The Last Knight“). Regie der Fortsetzung führt Genre-Spezialist Stefano Sollima („Gomorrha“, „Suburra“) nach einem Drehbuch von Taylor Sheridan („Sicario“, „Wind River“).

Regisseur Stefano Sollima, der für Teil 2 extra neu an Bord kam, fühlte sich von diesem Thema direkt angesprochen, weil es sich nicht nur auf die US-mexikanische Grenze beschränkt: „Es betrifft die ganze Welt, nicht nur die USA. In Europa ist es das Gleiche. Menschen versuchen aus extrem armen Ländern zu entkommen und träumen von einem anderen Ort, wo sie ein besseres Leben führen können. Doch leider ist das selten der Fall.”

Das Kernstück der Sicario-Saga ist die spannungsreiche und auch vorbelastete Beziehung zwischen Alejandro und Matt: „Man liebt die Ehrlichkeit und den Realismus, mit dem die Charaktere porträtiert werden”, so Sollima. „Man kann sie lieben, aber sie handeln nicht immer heldenhaft. Sie töten Menschen. Sie sind brutal und hart. Sie sind aber auch menschlich. Indem wir ihre Menschlichkeit und ihre Seele zeigen, werden sie zu Charakteren, mit denen wir mitempfinden.”

„Wir haben zwei männliche Protagonisten, die wie Gegenspieler wirken, ohne es zu sein”, so Hauptdarsteller Josh Brolin. „Das ist für mich das Interessante an diesem Film. Man hat diese Typen, die die Guten sind, aber eigentlich sind sie’s nicht. Und sie landen in ziemlich üblen Situationen, aber die Menschen, mit denen sie konfrontiert werden, leben in solcher Armut, dass man auch für sie Verständnis hat.”

„Sicario 2“ ist ab 20.7. in unseren Kinos zu sehen.

Sicario2_011_25c3b33954dfea685c5e0f163e9808f5

Bildrechte: © Studiocanal GmbH / Richard Foreman, Jr.

Text: Studiocanal – Constantin Film / Redaktion

 

Advertisements