In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hatte das Warten für unzählige Superhelden-Fans ein Ende, als das Finale der Avengers-Saga nach elf Jahren und 22 Filmen in den Kinos anlief. Nach einem gigantischen Cliffhanger im letzten Film waren Spannung und Vorfreude auf die Fortsetzung groß. Die Erwartungen waren monumental und die Angst vor Enttäuschung vorhanden – nun werfen wir einen Blick auf die ersten Reaktionen.

Es darf aufgeatmet werden: die bisher erschienenen Kritiken deuten auf einen gelungenen Abschluss der Reihe hin. Mit 96% an positiven Bewertungen aus bislang 106 Kritiken auf Rotten Tomatoes ist der Film bei den bestbewerteten Filmen des Marvel Cinematic Universe mit dabei. Von Metacritic wurden zu diesem Zeitpunkt 35 Kritiken ausgewertet, ergeben hat sich dabei eine Wertung von 78/100 Punkten.

Die weitgehend übereinstimmende Meinung der bislang erschienenen Kritiken ist, dass „Avengers: Endgame“ die komplizierte Aufgabe, als Finale für eine Saga solch monumentaler Ausmaße zu fungieren, überzeugend bewältigt. Darüber hinaus wird vielfach der düstere Ton und die fokussierte Figurenzeichnung hervorgehoben – aber auch für CGI-Action-Exzesse sei in dem 3-Stunden-Koloss von Film genug Zeit gefunden worden.

Äußerst angetan zeigte sich unter anderem Laura Prudom in einer Kritik für IGN:

„„Avengers: Endgame“ ist sicherlich der ambitionierteste, emotionalste und bewegendste Film des Marvel Cinematic Universe und schafft es irgendwie, mehr als ein Jahrzehnt an Erzählstoff in einem zuversichtlichen (und überwiegend schlüssigem) Finale unter Dach und Fach zu bringen.“

Und Gary Thompson von Philadelphia Daily News schreibt:

„Es gibt einen düsteren und atmosphärischen ersten Akt“, fügt aber hinzu, dass Fans von großen CGI-Kämpfen keine Angst haben müssten: „Es gibt einen, aber Marvel hat das Memo gekriegt und das abschließende Gefecht ist frisch, konzentriert sich auf die Figuren und dauert nicht länger, als angebracht wäre.“

Bei all dem Hype kann sich das Avengers-Finale auch auf große Erfolge am Box Office einstellen. Allein in Nordamerika werden in den ersten drei Tagen Summen zwischen $250 Millionen und $268 Millionen erwartet. In Schätzungen für die internationalen Einspielergebnisse zum Launch ist von Beträgen von über $800 Millionen die Rede. „Avengers: Endgame“ hat damit gute Chance, eine Reihe von Rekorden zu brechen – Rekorde, die u.a. vom eigenen Vorgänger „Avengers: Infinity War“ aufgestellt wurden.

von Paul Kunz

Hier geht’s zur Kritik zum Film von unserer Autorin Mara Hollenstein-Tirk: „Avengers: Endgame“ – Kritik. Wer die erfolgreichsten MCU-Filme aller Zeiten nachschlagen möchte, kann das HIER tun.