Die Geschichte des Wissenschaftlers Wayne Szalinski (Rick Moranis), der seine Kinder aus Versehen auf Miniaturgröße schrumpft, ist absoluter Kult: „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ zählt zu den beliebtesten Familienkomödien der 80-er Jahre.

Wie kürzlich bekannt wurde, arbeitet Disney an einer Neuauflage des Stoffes. „Shrunk“, so der englischsprachige Titel des Films, der bereits festgelegt wurde, soll aber nicht dieselbe Geschichte noch einmal erzählt, sondern an die bisherigen Ereignisse anknüpfen. Der Film soll im selben Universum wie das Original spielen, dieses Mal ist es allerdings nicht Wayne Szalinski, der seine Kinder schrumpft, sondern sein mittlerweile erwachsener Sohn Nick. Für diese Rolle ist Josh Gad vorgesehen.

Dass man auf Seiten Disneys einen neuen „Liebling…“-Film plant, wurde bereits von einigen Monaten kolportiert. Damals ging man aber davon aus, dass es sich um eine klassische Neuverfilmung handeln würde, und dass der Film exklusiv für den neuen hauseigenen Streamingdienst Disney+ produziert werden würde. Inzwischen heißt es hingegen, dass man den Film sehrwohl ins Kino bringen möchte.

Unklar ist indes, wer den neuen Film inszenieren soll, und so dem Original-Regisseur Joe Johnston nachfolgt, der inzwischen seinerseits mit „Captain America“ zu höheren Weihen aufgstiegen war. Man sei derzeit auf der Suche nach einem Filmemacher, der auch den nötigen Bezug zum Stoff habe, heißt es.

Wann der neue „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“-Film erscheinen soll, ist bisher nicht bekannt – es wird aber wohl frühestens 2020 so weit sein.