Kürzlich gab die österreichische Regierung per Pressekonferenz neue Maßnahmen bezüglich des Coronavirus bekannt: Ab nächsten Montag werden österreichweit die Unis geschlossen, Outdoor-Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmern werden abgesagt, ebenso Indoor-Veranstaltungen mit über 100 Teilnehmern.

Was das konkret für Kinos und Theater heißt, wurde nicht dazu gesagt. Allerdings ist für übernächste Woche die Diagonale, das Festival des österreichischen Films in Graz geplant (24.-29.3.). Die gesetzlichen Vorgaben sind an sich klar, und damit ist wohl mit einer Absage/Verschiebung zu rechnen.

Von der Verantwortlichen erreichte uns folgendes Statement: „Wir haben leider selbst erst per Live-Stream von den neuen Maßnahmen erfahren. Bei einem behördlichen Erlass sind natürlich unsere Hände gebunden. Bitte um Verständnis, dass ein offizielles Statement erst im Laufe des Tages veröffentlicht wird.“ – Klingt also stark danach, dass das beliebte Festival heuer ins Wasser fällt.

Der Co-Direktor der Diagonale, Peter Schernhuber, postete auf Facebook folgendes: „Wir sind in Kontakt mit den Behörden. Nähere Information folgt.“

Sobald es neue Infos gibt, wird der Beitrag upgedatet. (red.)

UPDATE 15:24: Inzwischen wurde bekannt, dass die meisten Kinobetreiber Österreichs vorhaben, den Betrieb bis auf weiteres wie geplant fortzuführen – allerdings mit stark eingeschränkter Sitzplatzzahl und zusätzlichen Schutz-Maßnahmen. Alle Infos dazu gibt es HIER.

UPDATE 16:47: Die Kleine Zeitung berichtet vor wenigen Minuten, dass sich der steirische Kulturlandesrat Christopher Drexler wie folgt geäußert hat: „Es werden keine Theateraufführungen mehr stattfinden, die Diagonale auch nicht.“

UPDATE 17:04: Ebenfalls die Kleine Zeitung berichtet, dass es aus dem Diagonale-Umfeld heißt, es werde wohl eine „Vollabsage“ werden. Einzelne Veranstaltungen können vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt umgesetzt werden.

UPDATE 20:02: Inzwischen wird davon ausggeangen, dass das Festival abgesagt wird, eine Verschiebung oder einen Ersatztermin wird es aller Voraussicht nach nicht geben. Vonseiten der Diagonale gibt es weiterhin keine offizielle Stellungnahme, Co-Direktor Peter Schernhuber postete aber vor kurzem auf Facebook folgendes Statement: „Herzlichen Dank für all die solidarischen Nachrichten, die zahlreichen Vorschläge und die mitfühlenden Gedanken! 🌺 Wir warten derzeit auf den offiziellen Erlass zu den heute Vormittag angekündigten Maßnahmen seitens Bundeskanzleramt Österreich. Anschließend gibt es eine offizielle Stellungnahme seitens des Festivals.“

UPDATE 11.3. 10:38: Die Diagonale 2020 wurde abgesagt, wie von den Verantwortlichen bestätigt wurde. Alle weiteren Infos dazu, auch zur Frage, was mit bereits gekauften Tickets geschieht, und warum es keine Verschiebung gibt, gibt es HIER.

Weitere Infos: Auf der Homepage der Diagonale

Filmnews aus Österreich & der Welt? ->>>

Titelbild: (c) Diagonale