Breaking News: In einer kürzlich stattgefundenen Pressekonferenz präsentierten Vizekanzler Werner Kogler und Gesundheitsminister Rudi Anschober (beide: Grüne) Maßnahmen für den Kulturbereich, der bekanntlich besonders unter der Coronakrise leidet. Zum ersten Mal wurden auch konkrete Termine und Details für die Wiedereröffnung der Branche genannt. So sollen ab Ende Mai in mehreren Öffnungsschritten Veranstaltungen erlaubt werden, zuerst mit bis zu 100 Menschen (29.5.), später mit bis zu 250 (1. 7.) und dann bis zu 500 (1.8.). Umfasst sind davon sowohl Indoor-, als auch Outdoor-Veranstaltungen. Damit dürfte die Öffnung der Branche viel schneller vonstatten gehen als zuvor kommuniziert: Die inzwischen zurückgetrene Kulturstaatsekretärin Lunacek sprach im April noch vom Selptember als realistischen Termin.

Auch für die Kinobranche gibt es Neuigkeiten: Der von Ulrike Lunacek zuvor kommunizierte Termin mit Ende August fiel offenbar auch hier, nun dürfen die Kinos in Österreich schon ab 1. Juli wiedereröffnen – unter den selben Auflagen wie auch alle anderen Bereiche (Abstand, Hygiene, etc.). Minister Anschober sagte, dass die Zuschauerbegrenzungen hier ebenso gelten sollen, also wohl höchstens 250 Personen pro Saal.

Die entsprechenden Verordnungen sollen am 25.5. präsentiert werden, bis dahin werden auch weitere Details folgen. (ck)