Jetzt auch in Ö im Kino:

Film plus Kritik - Online-Magazin für Film & Kino

Für Cineasten sind es derzeit wahrlich harte Zeiten: In Österreich hat eine Vielzahl der Kinos immer noch geschlossen, und auch wenn man theoretisch Zugang zu den Lichtspielhäusern hat, weiß man oft nicht, was einen da erwartet. Denn angekündigte Kinostarts werden beinahe täglich verschoben, und bezüglich großer Blockbuster wie Nolans „Tenet“ weiß derzeit niemand, wann, wo und ob die die Zuschauer beglücken dürfen.

von Christian Klosz

Und auch was die derzeit verfügbaren Filme betrifft: Oft ist es mittelmäßige Durchschnittsware, die die Verleihe aus ihren Archiven kramen. Da durfte man zu Recht gespannt sein auf den in den USA als ersten „Post-Corona-Neustart“ angekündigten Film „Unhinged“ (der dort nun tatsächlich erst am 31.7. starten soll) über einen von Russel Crowe verkörperten Psychopathen, der im Verkehrsstau völlig die Nerven verliert – doch auch diese positive Erwartungshaltung entpuppt sich als Fehler.

Die Handlung von „Unhinged“ ist rasch erklärt: Rachel (Caren Pistorius), kürzlich geschieden, hält sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 658 weitere Wörter