Vor wenigen Jahren schockte „Hollywood-Wunderkind“ Steven Soderbergh („Traffic“, „Erin Brokovich“, „Ocean´s 11“) mit der Aussage, keine Filme mehr fürs Kino drehen zu wollen. Die Produktionsbedingungen wären ihm zuwider, er wolle sich aufs Malen und die Produktion von Fernsehserien beschränken („The Knick“)

Nun meldet sich der stets umtriebige Filmemacher zurück: Und zwar mit „Unsane“, einem Psycho-Thriller, der demnächst bei der Berlinale seine Premiere feiern soll, und thematisch an Soderberghs letzten, veröffentlichen Kino-Film „Side Effects“ (2013) anschließt.

Das besondere daran: Der ganze Film wurde mit einem i-Phone gedreht.

Bei uns soll „Unsane“ am 30.3. in den Kinos erscheinen.

Unsane_Poster_1400.jpg

INHALT:

UNSANE – AUSGELIEFERT

Eine junge Frau verlässt ihre Heimatstadt, um ihrer belastenden Vergangenheit zu entfliehen und beginnt einen neuen Job. Als sie jedoch unfreiwillig in einer psychiatrischen Einrichtung festgehalten wird, wird sie mit ihrer größten Angst konfrontiert – aber ist sie real oder nur ihre Einbildung? Da anscheinend niemand bereit ist, ihr zu glauben und die Behörden ihr nicht helfen können oder wollen, muss sie sich mit ihren Ängsten direkt auseinandersetzen. Durch unterschiedliche Blickwinkel und eine schockierende Geschichte, stellt UNSANE – AUSGELIEFERT Fragen über unsere Sichtweise der Realität, unseren Überlebensinstinkt und das System, das uns eigentlich schützen sollte.

(Inhalt: Text 20th century fox)

WEITERE NEWS

Filme online bestellen:

 um nur 2.99!

Advertisements