Superstar Lady Gaga könnte möglicherweise eine Rolle im dritten Teil der „Guardians ofthe Galaxy“-Reihe erhalten. Gerüchten zufolge will Marvel die Oscarpreisträgerin („Shallow“) als Stimme der Figur Lylla, einer Otterdame und Freundin von Waschbär Rocket (Bradley Cooper).

von Paul Kunz

Gerüchte, dass die Figur der Lady Lylla im dritten Teil der „Guardians ofthe Galaxy“-Reihe auftreten soll, halten sich schon seit Monaten hartnäckig. Bereits im ersten Film wurde Lylla als Partnerin von Rocket gelistet, sie tauchte jedoch bis jetzt in keinem der Marvel-Filme auf. Der Twitter-Account Film Updates meint nun zu wissen, dass Lady Gaga für die Rolle favorisiert wird.

Es wäre die zweite Zusammenarbeit zwischen Lady Gaga und Bradley Cooper, die als Leinwandpaar bereits in „A Star Is Born“ gemeinsam zu sehen waren. Für ihre schauspielerischen Leistungen wurden beide mit Oscarnominierungen gewürdigt. Insbesondere Gaga, für die es sich um die erste Hauptrolle in einem Spielfilm handelte, wurde mit Lob überhäuft. Nicht zu übersehen war dazu die außerordentliche Chemie zwischen Gaga und Cooper. Kein Wunder also, dass sich Marvel diese Energie auch für „Guardians oft he Galaxy 3“ wünscht und mit Gaga als Love Interest für Coopers Figur liebäugelt.

Rockets große Liebe wird aber nicht das einzige Thema im neuen Film sein – auch wer den humanoiden Waschbären erschaffen hat, soll aufgeklärt werden. Für Drehbuch und Regie ist, wie schon bei den Vorgängerfilmen, James Gunn verantwortlich. Er ist wieder zurück im Amt, nachdem Disney ihn im Juli 2018 aufgrund einer Reihe von Tweets mit Witzen über Pädophilie gefeuert hatte.

Wann der Film ins Kino kommen wird, ist noch nicht bekannt. Wahrscheinlich wird es aber noch eine Weile dauern, da Gunn derzeit mit der Arbeit am „Suicide Squad“-Reboot für Konkurrent DC beschäftigt ist.

Werbeanzeigen