Eine der ersten filmischen Verarbeitungen der Corona-Pandemie entsteht in Großbritannien: Die Miniserie „This Sceptered Island“ soll sich vor allem auf die Rolle des Premierministers Boris Johnson fokussieren, der das Virus anfangs wenig ernst genommen hatte und schließlich selbst schwer an Covid-19 erkrankte und sich wochenlang auf der Intensivstation eines Krankenhauses aufhalten musste. Gespielt wird er von Kenneth Branagh, der zuletzt in „Tenet“ zu sehen war und selbst auf ein umfassendes Œuvre als Regisseur (u.a. „Thor“, „Mord im Orient-Express“) zurückblicken kann.

Der Sender Sky produziert die Serie, die ab Herbst 2022 auf Sky Atlantic und Now TV zu sehen sein soll, die Dreharbeiten sollen demnächst beginnen. Die Geschichte basiere auf Berichten aus erster Hand, von Mitarbeitern des Regierungssitzes Downing Street 10, des Gesundheitsministeriums, des wissenschaftlichen Expertengremiums sowie von Krankenhäusern und Pflegeheimen im ganzen Land, teilte Sky mit.

Als Regisseur wurde Michael Winterbottom verpflichtet. „Die erste Welle der Covid-19-Pandemie wird für immer in Erinnerung bleiben“, sagt der Brite. „Unsere Serie verwebt die unzähligen wahren Geschichten (…), um den Einsatz von Wissenschaftern, Ärzten, Pflegeheimmitarbeitern und Entscheidern wiederzugeben, uns vor dem Virus zu schützen.“ (ck, red)

Bild: Fotomontage / (c) FilmPlusKritik