Beim Versuch, einem im Schnee feststeckendes Auto zu helfen, wurde Schauspieler Jeremy Renner („Mission: Impossible“, „The Hurt Locker“) Sonntagmorgen von seinem eigenen Schneepflug überrollt und schwer verletzt. Er wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik im US-Bundesstaat Nevada geflogen und dort operiert, seitdem befindet er sich auf der Intensivstation des Krankenhauses. Nach der OP sei sein Zustand nun weiterhin „kritisch“, aber „stabil“, wie CNN berichtet. Er habe ein »stumpfes Trauma« im Brustbereich erlitten sowie »orthopädische Verletzungen«.

In der Nacht von gestern auf heute hatte Renner auf seinem Instagram-Account ein Foto von sich gepostet (siehe oben). Dazu schrieb er „Thank you all for your kind words. Im too messed up now to type. But I send love to you all.“

Unklar war erst der genaue Ablauf des Vorfalls. Nun hat die Bürgermeisterin der Stadt Reno, wo Renner ein Anwesen hat, Licht ins Dunkel gebracht: Renner hatte nach starkem Schneefall in der Gegend versucht, ein Auto zu befreien, das sich in den Schneemassen festgefahren hatte. Dabei sei er dann von seinem eigenen Schneepflug überfahren worden.

Inzwischen schickten viele Kollegen Genesungswünsche. „Avengers“-Partner Mark Ruffalo ließ ausrichten: „Wir beten für unseren Bruder für eine vollständige und schnelle Genesung. Bitte schickt ihm heilende Kräfte.“ (ck)

Bildquelle: Instagram / Account von Jeremy Renner