Noch ist es nicht mehr als ein Gerücht – doch das basiert auf Aussagen von Liam Neeson selbst, die er kürzlich in einem Interview getätigt hat: Mit dem People Magazine sprach er über das anstehende Ende seiner erfolgreichen Action-Karriere. In einem Nebensatz erwähnte er, dass er sich eine Zukunft als Schauspieler etwa im Comedy-Genre vorstellen könnte. Und dann, dass Seth MacFarlane („Family Guy“, „The Orville“, „Ted“) und Paramount ihn bezüglich eines Reboots der „Nackte Kanone“-Reihe kontaktiert hatten („been approached by Seth MacFarlane and Paramount Studios to maybe resurrect the Naked Gun films“).

Es wäre nicht die erste Zusammenarbeit: Neeson drehte mit MacFarlane bereits „Ted 2“ oder „A million ways to die in the West“. Und MacFarlane selbst meinte in der Vergangenheit, dass er sich Neeson sehr gut in solche einer Rolle vorstellen könnte: „Liam is great with comedy. I don’t know whether you’ve ever seen his Ricky Gervais sketch? Liam is awesome. My dream at some point would be to do an entire movie with Liam where he does a Leslie Nielson Naked Gun kinda thing. Because he’s so good at playing against the comedy and therefore he’s hilarious. He just really knows what he’s doing.“ (Quelle)

Ein mögliches Reboot der Kult-Filmreihe mit Leslie Nielsen als tollpatschiger Cop Frank Drebin ist seit Jahren im Gespräch. Bei einem voriger Versuch der Wiederbelebung der Reihe sollte Ed Helms in die Fußstapfen Nielsens treten, doch das wurde offenbar wieder verworfen. Ob die Sache mit Liam Neeson mehr Erfolg hat, wird sich zeigen. (ck)

Bild: Fotomonatge (c) filmpluskritik