Als „Terminator“ stellte er sich mitunter gegen übermächtige Gegner, um die Welt zu retten, nun greift „Arnie“ selbst aktiv ins reale Weltgeschehen ein: Arnold Schwarzenegger veröffentlichte gestern in Sozialen Medien eine mehr als beeindruckende Message, die sich in erster Linie an die russische Bevölkerung richten soll. Der Schauspieler und Ex-Gouverneur von Kalifornien will aufklären und „die Wahrheit“ über den russischen Einmarsch in der Ukraine erzählen, die vielen Russen aufgrund der Kreml-Propaganda vorenthalten würde.

Schwarzenegger beginnt mit einer persönlichen Geschichte: Als 14-Jähriger habe er einst den russischen Gewichteheber Yuri Petrovich Vlasov getroffen, der ihn so beeindruckt habe, dass er ab dann sein großes Vorbild für seine eigene Karriere war. Für ihn habe Vlasov das „wahre Herz“ des russischen Volks repäsentiert und er sei stets ein großer Freund der Menschen in Russland gewesen. Sein Vater, der im 2. Weltkrieg gegen die Russen gekämpft hatte, wollte nicht, dass sein Sohn Arnold einen „Feind“ als Vorbild hat. Doch Schwarzenegger war das egal und er hängte Vlasovs Bild über seinem Bett auf, der „russische Riese“ war ihm sein Leben lang Inspiration.

Schwarzenegger erzählt diese Geschichte, um das russische Volk direkt zu erreichen und seine Sympathie auszudrücken, aber auch um klar zu machen, dass er der Meinung ist, dass das, was in der Ukraine passiere, nicht im Interesse der Bevölkerung Russlands sei – sondern vielmehr ein egoistischer Macht- und Blutrausch einer einzelnen Person und dessen Umfelds, denen das Schicksal der Menschen ihrer Heimat egal ist. Die würden durch Lügen und Propaganda getäuscht, hinters Licht geführt, Soldaten unter Vorspiegelung falscher Tatsachen in den Tod geschickt – ebenso wie sein Vater damals, der vom NS-Regime manipuliert worden war und sein restliches Leben unter den Erinnerungen, den seelischen und körperlichen Wunden litt, die der Krieg mit sich gebracht hatte.

Schließlich dankt Schwarzenegger in seiner Botschaft den Menschen in Russland, die trotz aller Repressalien auf die Straßen gehen, um gegen den Krieg und gegen Putin zu protestieren: Für ihn seien die es, die die „wahre Seele“ Russlands sichtbar machen würden und sie seien seine neuen Helden, ebenso wie Yuri Petrovich Vlasov in seiner Jugend. (C. Klosz)

Das gesamte Video könnt ihr hier selbst sehen:

Werbeanzeigen

Bild: Screenshot Youtube