Der gefallene und wegen Sexualverbrechen im Gefängnis sitzende frühere US-Filmproduzent Harvey Weinstein hat sich offenbar mit dem Coronavirus infiziert: Eine offizielle Mitteilung gab es dazu zunächst nicht. Weinsteins Sprecher konnte auf Anfrage der dpa gestern diese Berichte nicht bestätigen. Möglicherweise seien Informationen von Gefängnismitarbeitern durchgesickert, mutmaßte er.

Die Zeitung Niagara Gazette hatte über die angebliche Infektion Weinsteins unter Berufung auf nicht namentlich genannte Quellen berichtet. Auch unsere zumeist gut informierten Kollegen von World of Reel berichteten gestern Abend von der Erkrankung Weinsteins.

Weinstein war erst im März zu 23 Jahren Haft verurteilt worden. Der 68-Jährige leidet unter diversen gesundheitlichen Problemen: Bereits vor Wochen war er wegen Herzproblemen und hohem Blutdruck mehrfach in ärztlicher Behandlung und musste sich schließlich einen Stent einsetzen lassen – er gehört wohl damit besonders zur vielzitierten „Risikogruppe“. Offenbar wurde er kürzlich auch in ein anderes Gefängnis in Isolation verlegt (Wende Correctional Facility), wo er gezielte Versorgung wegen seiner Erkrankung erhalten soll. (ck)