Der Start der Amazon Prime Serie „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ wurde lange herbeigesehnt. Nun da die ersten Folgen der Serie endlich auf der Streamingplattform verfügbar sind, sind die Publikumsreaktionen allerdings nicht so positiv wie zunächst erwartet. Denn während „Die Ringe der Macht“ bei Rotten Tomatoes einen überzeugenden Kritikerscore von 84% genießt, sieht die Publikumswertung ganz anders aus. Die Serie wurde hier nämlich nur mit 39% bewertet. Auch Amazon selbst wurde mit negativen Reviews überhäuft. Es ist eine Praxis, die sich „Review-Bombing“ nennt. Hierbei werden Filme und Serien mit schlechten Bewertungen geradezu überhäuft, sodass das generelle Rating sinkt und der Ruf des „Produkts“ geschädigt wird. Oftmals rührt der Ärger des Publikums aber nicht von genereller Kritik an Film oder Serie, sondern richtet sich vielmehr an die Personen dahinter. Etwa, weil diese als fragwürdige Persönlichkeiten gelten oder die „Fans“ nicht mit Entscheidungen, die hinter den Kulissen getroffen wurden, übereinstimmen.

Amazon machte nun kurzen Prozess und suspendierte die Review-Funktion der Streamingplattform. Somit ist es nun nicht mehr möglich, eine Bewertung zu hinterlassen. Bestehende Bewertungen wurden ebenfalls von Amazon deaktiviert. Zunächst gab eine Amazon-Quelle über „The Hollywood Reporter“ bekannt, dass man die Reviewfunktion nur 72 Stunden außer Kraft setzen würde, um die Bewertungen zu prüfen und „Trolls“ auszusortieren. Die Sperre gelte außerdem schon seit diesem Sommer für alle Amazon Prime Serien. Doch mittlerweile sind diese 72 Stunden längst um.

Schon bevor die „Die Ringe der Macht“ offiziell bei Amazon Prime Video anlief, machten Nutzer und Nutzerinnen auf Social Media ihrem Unmut über die Inklusion von People of Color in „Die Ringe der Macht“ Luft. Es wurde somit spekuliert, ob dies der Grund für die Flut an Negativ-Bewertungen und subsequente Sperre durch Amazon sein könnte. Obwohl die Bewertungen für „Ringe der Macht“ nun nicht mehr sichtbar sind, ist, „The Hollywood Reporter“ zufolge, allerdings nicht das Casting für die schlechten Reviews verantwortlich. Vielmehr würden Fans legitime Kritik an der Serie üben. So schrieb ein User beispielsweise:“ Eine atemberaubend schöne Welt. Leider war ich zu Tode gelangweilt.“ Es steht somit die Frage im Raum, ob Amazon möglicherweise den Ruf der Serie retten und somit negative Bewertungen einfach ausblenden will. Bei IMDb, ebenfalls ein Amazon-Eigentum, hat die Serie inzwischen eine Wertung von 6,8/10. Wie sich die Reaktionen auf „Die Ringe der Macht“ weiterentwickeln werden und wie Amazon jetzt wie auch in Zukunft mit Negativ-Reviews umgeht, wird sich zeigen. (lw)

Bild: (c) Amazon Studios