Der US-Filmverband National Board of Review hat Spike Lees Kriegsdrama „Da 5 Bloods“ (Netflix) zum besten Film des Jahres 2020 gekürt. Lee selbst wurde als bester Regisseur prämiert. Zu den besten Hauptdarstellern kürte der Verband die Britin Carey Mulligan (35) für ihre Rolle in „Promising Young Woman“ (soll demnächst im Kino erscheinen) und Riz Ahmed (38) für „Sound of Metal“.

Außerdem veröffentlicht das Board jedes Jahr eine Liste der zusätzlich 10 besten Filme des vergangenen Jahres. Während die Nennung von „First Cow“ oder „Sound of Metal“ nachvollziehbar ist, überrascht es doch, dass auch George Clooneys „The Midnight Sky“ erwähnt wird. Vergeblich sucht man übrigens nach Charlie Kaufmans „I’m thinking of ending things„.

  • First Cow
  • The Forty-Year-Old Version
  • Judas and the Black Messiah
  • The Midnight Sky
  • Minari
  • News of the World
  • Nomadland
  • Promising Young Woman
  • Soul
  • Sound of Metal

Zusätzlich veröffentlichte das Board auch eine Liste der 10 besten „Independent-Filme“, wobei die Differenzierung zu den „normalen“ Filmen nicht immer ganz einfach ist. Jedenfalls finden sich hier Werke wie „Niemals Manchmal Selten Immer“, Platz 3 unserer FilmPlusKritik-Jahrescharts, der wunderbare Film „Driveways“, der hoffentlich auch bei uns bald zu sehen sein wird, und Geheimtipps wie „Relic“, „The Climb“ oder „The Outpost“.

  • The Climb
  • Driveways
  • Farewell Amor
  • Miss Juneteenth
  • The Nest
  • Never Rarely Sometimes Always
  • The Outpost
  • Relic
  • Saint Frances
  • Wolfwalkers

(ck)