Am 13.1. ging der Film-Award-Reigen in die nächste Runde: Die von der Broadcast Film Critics Association vergebenen „Critic’s Choice Awards“ wurden verliehen, und brachten mit „Roma“ einen großen Gewinner hervor, der mit 4 Preisen ausgezeichnet wurde. „Black Panther“ und „Vice“ folgen mit jeweils 3.

„Roma“ wurde unter anderem als Bester Film ausgezeichnet, Alfonso Cuaron zudem als Bester Regisseur und für die Beste Kamera. Die Hauptdarstellerpreise gingen an Christian Bale und Glenn Glose bzw. Lady Gaga, die sich ihren Preis teilten. Besonders erfreulich ist, dass Altmeister Paul Schrader den Preis für das Beste Originaldrehbuch für „First Reformed“ zugesprochen bekam.

Neben den von anderen Filmpreisen gewohnten Kategorien werden bei den Critic’s Choice Awards auch Genre-Filme prämiert: So wurde „Mission: Impossible – Fallout“ als Bester Actionfilm ausgezeichnet, „Crazy Rich“ als Beste Komödie, und „A Quiet Place“ als Bester Horrorfilm. Im folgenden die Nominierten und Gewinner (fett) der wichtigsten Kategorien im Überblick:

Bester Film

Bester Hauptdarsteller

  • Christian Bale, Vice
  • Bradley Cooper, A star is born
  • Willem Dafoe, At eternity’s gate
  • Ryan Gosling, Aufbruch zum Mond
  • Ethan Hawke, First Reformed
  • Rami Malek, Bohemian Rhapsody
  • Viggo Mortensen, Green Book

Beste Hauptdarstellerin

  • Glenn Close, The Wife ex aequo mit:
  • Lady Gaga, A Star Is Born
  • Olivia Colman, The Favourite
  • Melissa McCarthy, Can you ever forgive me?
  • Tony Colette, Hereditary
  • Emily Blunt, Mary Poppins Rückkehr
  • Yalitza Aparicio, Roma

Bester Nebendarsteller

  • Mahershala Ali, Green Book
  • Timothee Chalamet, Beautiful Boy
  • Adam Driver, Blakkklansman
  • Sam Elliot, A star is born
  • Richard E. Grant, Can you ever forgive me?
  • Michael B. Jordan, Black Panther

Beste Nebendarstellerin

  • Regina King, Beale Street
  • Amy Adams, Vice
  • Claire Foy, Aufbruch zum Mond
  • Nicole Kidman, Der verlorene Sohn
  • Emma Stone, The Favourite
  • Rachel Weisz, The Favourite

Beste Regie

  • Alfonso Cuaron, Roma
  • Damien Chazelle, Aufbruch zum Mond
  • Bradley Cooper, A star is born
  • Peter Farelly, Green Book
  • Yorgos Lanthimos, The Favourite
  • Spike Lee, Blackkklansman
  • Adam McKay, Vice

Bestes Originaldrehbuch

  • Paul Schrader, First Reformed
  • Bo Burnham; Eighth Grade
  • Alfonso Cuaron, Roma
  • Deborah Davis & Tony McNamara, The Favourite
  • Adam McKay, Vice
  • Peter Farelly et al., Green Book
  • John Krasninski et al., A quiet place

Bestes adaptiertes Drehbuch

  • Barry Jenkins, Beale Street
  • Ryan Coogler, Black Panther
  • Nicole Holofcener, Can you ever forgive me?
  • Josh Singer, Aufbruch zum Mond
  • Spike Lee et al., Blackkklansman
  • Bradley Cooper et al., A star is born

Beste Kamera

  • Alfonso Cuaron, Roma
  • James Laxton, Beale Street
  • Matthew Libatique, A star is born
  • Rachel Morrison, Black Panther
  • Robbie Ryan, The Favourite
  • Linus Sandgren, Aufbruch zum Mond

Beste Komödie

  • Crazy Rich
  • Deadpool 2
  • The Death of Stalin
  • The Favourite
  • Game Night
  • Sorry to bother you

Bester Actionfilm

  • Mission: Impossible – Fallout (zur Kritik)
  • Avengers: Infinity War
  • Deadpool 2 (zur Kritik)
  • Black Panther
  • Ready Player One
  • Widows

Bester Science Fiction / Horrorfilm

von Christian Klosz